Frauenarztpraxis Dr. Andrea Hafner
Frauenarztpraxis    Dr. Andrea Hafner

Leistungsspektrum

Impfungen

 

Durch keine andere medizinische Errungenschaft ist so vielen Menschen das Leben gerettet und die Gesundheit erhalten worden worden wie durch Impfen.

 

Wir bilden uns regelmäßig fort und sind durch den Erwerb entsprechender Zertifikate in der Lage, die aktuellen Erkenntnisse und Empfehlungen an Sie weiterzugeben.

 

Zeigen Sie uns Ihren Impfpass!!!!


Wir werden kontrollieren, ob empfohlene Impfungen fehlen oder aufgefrischt werden sollten!

 

Die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfungen sind Kassenleistungen, manche Kassen erstatten auch zusätzliche Impfungen, z.B. Reiseimpfungen

 

Wir impfen, damit die Erkrankung, gegen die geimpft wird, nicht eintritt. Aber insbesondere möchten wir verhindern, dass schwere Komplikationen der entsprechenden Infektionserkrankung auftreten.

 

Welche schweren Verläufe von Infektionen kann man durch Impfen verhindern?

Wir möchten Ihnen stichwortartig einige Infektionserkrankungen vorstellen und welche möglichen Gefahren von der jeweiligen Krankheit ( nicht von der Impfung!!!) ausgehen können:

 

Polio ( Kinderlähmung):

dauerhafte Lähmung von Armen, Beinen und Atemmuskulatur bis hin zum Tod durch Ersticken

 

Diphtherie:

Herzmuskelschäden, Tod durch Ersticken nach Rachenschwellung

 

Tetanus (Wundstarrkrampf):

tödlicher Verlauf bei 30% der Erkrankten, Ersticken durch Ausfall der Atemmuskulatur

 

Masern:

Lungen-, Mittelohr- und Gehirnentzündung, einer von 1000-2000 Erkrankten behält bleibende Schäden mit geistiger und körperlicher Behinderung

 

Mumps:

Hirnhautentzündung bei jedem 10. Erkrankten, Hörverlust, Hodenentzündung ( bei jedem 4. erkrankten Mann mit nachfolgender Zeugungsunfähigkeit)

 

Röteln:

Gelenkentzündung, bei Infektionen in der Schwangerschaft: Tot- und Fehlgeburten bzw. Missbildungen beim Kind an Augen, Ohren, Herz und Gehirn

 

Varizellen (Windpocken):

Lungen- und Hirnhautentzündung, Schädigung des Neugeborenen bei Infektion der Schwangeren vor der 20. Schwangerschaftswoche oder um den Geburtstermin

 

Hepatits B:

1% der Erkrankten sterben an der Infektion, bei 10% der Erkrankten entsteht eine chronische Infektion mit eventuell schweren Leberschäden, ein Erkrankter ist eine Infektinsquelle für seine Mitmenschen 

 

Pertussis:

Mittelohr- und Lungenentzündung, bleibende Gehirnschäden, bei Kleinkindern und Säuglingen: Tod durch Atemstillstand

 

Infektion mit Humanen Papillom Viren (HPV):

Gebärmutterhalskrebs, Scheidenkrebs, Genitalwarzen

 

 

 

 

Wir sind für Sie da!

Frauenarztpraxis

Dr. Andrea Hafner
Rudolf-Wild-Str. 85
69214 Eppelheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6221 763106

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Öffnungszeiten

Mo. :

08:00  - 12:00 

14:00  - 17:00 

Di. :

08:00  - 12:00 

15:00  - 18:00 

Mi. :

08:00  - 12:00 

Do. :

08:00  - 12:00 

14:00  - 16:00 

Fr. :

08:00  - 13:00 

Sowie Termine nach Vereinbarung. Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauenarztpraxis